Willkommen beim Ruderclub Zürich

Sommerferienkurse für Kinder und Jugendliche

News28.05.2024

Hast du Lust auf einen coolen Sommerferienkurs? 

Auch dieses Jahr bieten wir in der ersten und letzten Woche der Schulferien einen Ruderkurs für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren an. Begleitet werden die Kurse von unseren professionellen Trainern und weiteren erfahrenen jungen Ruderinnen und Ruderern. 

Die Kurse finden von Montag bis Freitag jeweils von 9:00 bis 11:30 in unserem top ausgerüsteten Bootshaus am Mythenquai 87 statt. Die Kosten pro Kurs betragen Fr. 120.-. Anmeldeschluss ist der 16. Juni. 


Anmeldungen für Kurs 1 (15.-19. Juli) direkt bei unserem Head Coach, Sam Glynn, per Email an trainer@rcz.ch, Anmeldungen für Kurs 2 (12.-16. August) über das Sportamt der Stadt Zürich.



Foto: Sam Glynn

 
 

Wintereinbruch am Lauerzersee

News27.4.2024

Die erste Nationale Regatta fand letztes Wochenende am Lauerzersee im Kanton Schwyz statt. Wir hatten uns den Auftakt in die Nationale Regattasaison etwas angenehmer vorgestellt, der Wintereinbruch verlangte von den Teilnehmenden und auch von den Zuschauerinnen und Zuschauern viel Durchhaltevermögen. Trotz Wind, Regen und Kälte konnten am Samstag fast alle Rennen durchgeführt werden. 

Folgende RCZ Boote sicherten sich im Vorlauf Gold:

JW8+ mit Esme, Liv, Olivia, Leila, Effi, Annina, Franca, Tabea und Freja

JW4x mit Liv, Esme, Olivia und Tabea

JM4x mit Oliver, Christian, Henrik und Joel.

Auch die beiden Renngemeinschaften mit Olivia Roth und Flavia Lötscher (SC Luzern) im W2x sowie Ira Giesen und Enya Heinrich (Basler RC) im LW2x holten sich den Sieg.

Am Sonntag mussten die Rennen wegen eines aufziehenden Schneesturms am späteren Vormittag abgebrochen werden. Kurz davor starteten die RCZ Juniorinnen im Achter und gewannen ihr Rennen souverän. 

Im Schneetreiben wurden dann die Boote aufgeladen, bevor es im warmen Auto nach Hause ging. 

Herzliche Gratulation an alle Athletinnen und Athleten für die tollen Leistungen und ein Dankeschön an die Trainer und Fans vor Ort, die bei diesen garstigen Bedingungen ausgeharrt haben.



Foto: Ilaria Moi