Willkommen beim Ruderclub Zürich

Nach dem Nebel gute Leistungen auf der Langstrecke

News5.2.2024

Eine spezielle Erfahrung machte unsere kleine Gruppe am 2. SRV Langstreckentest in Mulhouse. Früh morgens angekommen, absolvierten wir ein Pre-Paddle, danach musste die Startzeit wegen Hochnebel zwei Stunden verschoben werden. Die Rennen selber fanden dann ab Mittag bei Sonne und Schiebewind und fast perfekten Bedingungen statt!

Der RCZ war diesmal nur mit einer kleinen Gruppe unterwegs. Im Elite Team ruderte Pascale Walker stark auf den 2. Platz hinter Fabienne Schweizer (SC Luzern), Olivia Roth erreichte in einem guten Rennen den 10. Rang. Ilaria Moi ruderte bei den Juniorinnen auf den 5. Platz, und Olivia Stalder, die zum ersten Mal für den RCZ am Start war, kam gleich auf den guten 9. Platz. 

Nachdem Freja Züger und Annina Frey mit ihrem 2. Rang beim 1. Langstreckentest im Zweier ohne (JW2-) nicht zufrieden waren, haben sie diesmal fokussiert gekämpft und den 1. Rang erreicht! Schliesslich kam Leila LeTendre von ihrer Krankheitsabweisenheit zurück und erreichte im Futuro Rennen den guten 9. Rang.

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmerinnen! 

Der nächste und letzte Langstreckentest dieser Saison findet am 23. März statt. Davor ist die Leistungssportabteilung während der Schulsportferien in Banyoles, Spanien, für ein Sondertrainingslager.



Foto: JW2- Freja Züger und Annina Frey

 
 

Erfolgreiche RCZ Sportler:innen am Langstreckentest in Mulhouse

News28.11.2023

Am vergangenen Samstag fand der 1. SWISS ROWING Langstreckentest der Wintersaison 2024 auf dem Rhein-Rhone-Kanal in Mulhouse (F) statt. Der starke Wind vertrieb zwar die Regenwolken, umso anspruchsvoller war es dafür für die Athletinnen und Athleten auf dem Wasser. Trotz der nicht einfachen Bedingungen behaupteten sie sich erfolgreich und konnten ein paar Spitzenplätze erobern.

Pascale Walker gewann das Rennen bei den Frauen, Olivia Roth belegte den 10. Platz bzw. wurde 2. bei den U23 (hinter Aurelia-Maxima Janzen). Ilaria Moi ruderte bei den U19 auf den 2. Platz - und erhielt die Einladung zum ersten U19 Kaderzusammenzug in Sarnen! Ebenfalls auf den 2. Platz ruderten Freja Züger und Annina Frey im Zweier ohne.

In den Futuro Rennen auf einer kürzeren Distanz von immer noch 4000m siegten unsere Junioren, Joël Odinga und Henrik Bolten, im Doppelzweier! Ebenfalls erfolgreich unterwegs war Effi Trauffer, die im Futuro Rennen im Einer den 6. Rang erzielte.

Alle anderen, die im grossen und gut dotierten Feld nicht auf einen der ersten zehn Ränge ruderten, sind hier namentlich nicht erwähnt. Wir gratulieren allen unseren Athletinnen und Athleten zu den Resultaten am Langstreckenrennen und wünschen weiterhin viel Erfolg und gute Gesundheit in der Wintersaison 2024!

Ein besonderer Dank geht an Michael Budliger und Anna Voerkel für die Hilfe beim Transport.



Foto Jean-Michel Billy: Oliver Woods im Einsatz