Willkommen beim Ruderclub Zürich

Trainingslager und Lake Lugano Rowing

News18.10.2021

Endlich war wieder ein richtiges Trainingslager geplant – das Erste seit Beginn der Pandemie! Mit einer grossen Delegation von 21 Athlet:innen und 2 Coaches reisten wir nach Gavirate, Italien, für etliche Junior:innen das erste Mal.

Doch schon unterwegs begann das Abenteuer mit einer Panne im Gotthardtunnel. Die Kupplung im RCZ-Bus ging kaputt und verunmöglichte die Weiterfahrt. Der Tunnel wurde gesperrt und wir sicher von der Strassenrettung nach Airolo gebracht. Dort mussten wir rund 5 Stunden auf den Ersatzbus warten, der von Beat Soller, unserem Chef Breitensport, kurzfristig in Winterthur gemietet und nach Airolo gefahren wurde. An dieser Stelle ein riesengrosses Dankeschön an Beat für seinen Einsatz!! Mit viel Verspätung kamen wir dann noch im Trainingszentrum an.

In der ersten Hälfte der Woche ruderten wir in Kleinbooten und haben neben der Arbeit an der Rudertechnik interne Wettkämpfe durchgeführt. In der zweiten Wochenhälfte legten wir den Fokus auf die Bootskombinationen für die Regatta am Wochenende. Das traditionelle Abschlussrennen vom Trainingslager fand dieses Jahr an einer echten Regatta, dem “Lake Lugano Rowing”, statt. Wegen Covid vom Frühling auf den Herbst verschoben, war die erstmals durchgeführte und toll organisierte Regatta in Melano auf dem Luganersee wunderschön.

Mit 18 Booten und vielen neuen Bootskombinationen bzw. Athlet:innen in neuen Alterskategorien, sowie zwei Regatta Neulingen am Start, ruderten wir konkurrenzfähig auf gute 2.-4. Ränge. Highlights des Tages waren die drei Goldmedaillen für Valentin Hesselbarth, Christian Budliger, Maik Kleinlogel, und Silvan Zoller im BJM4-; für Maik und Silvan nochmals im BJM2-; und schliesslich für Tiffany Pierallini und Jill Fischer im BJW2x.

Wir gratulieren den Sieger:innen und allen Teilnehmenden am Lake Lugano Rowing und freuen uns über den erfolgreichen Saisonstart 21/22. Als Nächstes startet der Leistungssport ins Wintertraining und die Langstreckensaison.


Text: Sam Glynn



Foto: Maries van den Broek, VLNR: Maik Kleinlogel, Christian Budliger, Valentin Hesselbarth, Silvan Zoller

 
 

RCZ Männer 8er gewinnt «Grosser Preis vom Sempachersee 2021»

News27.09.2021

Nur zwei Wochen nach den Schweizer Meisterschaften fand das erste Langstreckenrennen der neuen Saison statt. Für den Ruderclub Zürich war dieses Jahr der Männer 8er am Start mit Ersatzmann Carlo Benucci.

Nach der wohlverdienten kurzen Trainingspause im Anschluss an die SM, nahm die Mannschaft das Training letzte Woche wieder auf.

Am Start in Sursee waren 21 8er Boote, gerudert wurde über eine Strecke von 6.7km. Nach dem Massenstart lag des RCZ Boot auf dem 4. Rang. Direkt in der Bahn nebenan ruderte der Seeclub Zürich. Der Zweikampf gegen unseren Nachbarn am Mythenquai war der Hauptfokus dieses Rennens. Mit der Hilfe von Steuerfrau Mara schaffte es der RCZ 8er, sich über die gesamte Strecke zu steigern und sich vom 4. Platz an die Spitze zu setzen.  
“Mara hat uns immer wieder gegen die anderen Boote fahren lassen mit knappen und präzisen Kommandos. Das hat alle super motiviert. Wir waren alle fokussiert und hatten zum Glück die Ausdauer bis ins Ziel!”

Trotz des guten Vorsprungs wurde dem RCZ Boot von den anderen Teams nichts geschenkt, unsere Männer mussten die Position bis zum Schluss hart verteidigen und fuhren schlussendlich als Erste über die Ziellinie! Es ist der erste Sieg für den RCZ Männer 8er!

Wir gratulieren herzlich und wünschen weiterhin eine erfolgreiche Saison!


Folgende weitere Langstreckenrennen sind geplant, an denen Männer und Frauen 8er Boote an den Start gehen:
Rösti Cup (9.10.21)
Basel Head (13.11.21)
Langstrecke Eglisau (11.12.2021)


Bericht: Sam Glynn

Foto VLNR vordere Reihe: Tim Turnheer, Silas Braun, Julian Budliger, Mara Bless (Steuerfrau), hintere Reihe: Yves Studer, Carlo Benucci, Fabian Koch, Jonas Brun, Leon Adamus