RCZRCZ

News

Pascale Walker selektioniert für die Europameisterschaften in Poznan, 9.-11. Oktober 2020

News11. August 2020

Wir freuen uns sehr, auf eine weitere internationale Ruder-Regatta in diesem Jahr, an der insgesamt sieben Boote für die Schweiz an den Start gehen. 

Pascale Walker geht im Frauen Doppelvierer an den Start, gemeinsam mit Ella von der Schulenburg (Seeclub Küsnacht), Lisa Lötscher (Seeclub Luzern) und Salome Ulrich (Seeclub Luzern).

Wir gratulieren herzlich zur Selektion und wünschen Pascale und ihrem Team sowie allen Schweizer Athletinnen und Athleten ein erfolgreiche Teilnahme.


Weitere Information Swiss Rowing


Sommerferienkurs Ruderclub Zürich

News24. Juli 2020

Sommerferienkurs für Mädchen und Buben mit Jahrgang 2006-2009.

Montag, 10. August bis Freitag 14. August 2020

9.30 − 11.30 Uhr

Kosten: CHF 75.−


Mit diesem Kurs geben wir den "Neulingen" einen ersten Einblick in die Ruderwelt. Interessierte Junioren und Juniorinnen können die grundlegende Skills und technischen Prinzipien erlernen, um auf dem Zürisee zu rudern. 

Zu Beginn liegt der Schwerpunkt auf Spass und Spiel. Du lernst im Einer, ein Boot alleine gut zu kontrollieren und auch gemeinsam als Team in Mannschaftsbooten harmonisch schnell zu rudern. 

Anfänger ohne jegliche Vorkenntnisse sowie auch Einsteiger mit ein bisschen Erfahrung sind gerne willkommen. Dieser Kurs wird motivierte Ruderer und Ruderinnen auch an den Wettkampfsport heranführen.


Anmeldeschluss: 19. Juli 2020. Es gibt 20 Plätze.

Anmeldung: an Head Coach Sam Glynn: trainer@rcz.ch


Foto: Pascale Walker

RCZ Schutzkonzept per 6. Juni 2020

News31. Mai 2020

Liebe Ruderinnen und Ruderer

Frau Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat es so formuliert: «Vorsichtig und voller Freude in die neue Normalität». Für den Ruderbetrieb im RCZ bedeutet das, dass sich per 6. Juni 2020 fast alles normalisiert. Was bleibt, ist das Virus und damit der Respekt, die Hygiene und 2 Meter Distanz zwischen uns. Wir sind weiterhin angehalten, Eigenverantwortung und Augenmass wahrzunehmen. 

Ab 30. Mai wird der Reservationskalender im Stundentakt geführt. Damit entstehen fast doppelt so viele Slots wie vorher. Die Personenansammlung von max. 5 Personen bleibt bis zum 6. Juni bestehen. 

Neu wird die Nachverfolgbarkeit der Ansteckungsketten (Contact Tracing) wichtig. Gerade dieses Thema ist bei uns im RCZ kaum problematisch, weil:

  • wir uns persönlich kennen
  • das Logbuch die Kontakte lückenlos dokumentiert
  • Trainings im Leistungssport oder in den Ruderschulen dokumentiert werden.


Änderung des Schutzkonzeptes per 6. Juni 2020

Die Schutzverordnung des RCZ steht zum Download bereit. Bitte lest sie aufmerksam durch. Die wichtigsten Punkte sind:

  • Hygiene und Distanzregeln bleiben bestehen 
  • Der Reservationskalender ist aufgehoben
  • Alle Bootskategorien sind wieder fahrbar
  • Trainings und Veranstaltungen bis 30 Personen sind möglich
  • Garderoben und Duschen sind offen und nutzbar
  • Fitnessraum bleibt vorerst bis 24. Juni für alle geschlossen
  • Clubraum, Küche und Terrasse sind offen und nutzbar
  • Der Kraftraum bleibt für ALLE geschlossen


Die Ruderschulen können unter Einhaltung des RCZ Schutzkonzeptes ab 6. Juni wieder unterrichten. Die offene Samstagsausfahrt findet ab dem 6. Juni, 8 Uhr wieder statt. Wer daran teilnehmen möchte, kommt bitte bis spätestens 7.50 Uhr und wartet umgezogen auf der Wiese. Breitensportveranstaltungen werden nach Möglichkeit gemäss Programm wieder stattfinden. Beachte hierzu die jeweiligen Informationen per eyevip und auf der Webseite. 

Trainings und Aktivitäten im Leistungssport werden durch Sam geplant und kommuniziert. 

Ob und wann das Sommerfest stattfinden kann, berät der Vorstand in den kommenden Tagen und informiert, sobald möglich. 

Wir sind sehr glücklich, dass die Einschränkungen ab dem 6. Juni weitgehend aufgehoben sind.

Bleibt weiterhin gesund und munter!
Herzliche Grüsse,
RCZ-Vorstand


RCZ Schutzkonzept SARS CoV2

Regatta Absagen Schmerikon, Cham, Sarnen

News26. März 2020

Aus der offiziellen Mitteilung von Swissrowing vom 26.3.2020 informieren wir über die definitiven Absagen folgender nationalen Regatten:

  • Nationale Regatta Schmerikon vom 9./10. Mai 2020
  • Nationale Regatta Cham vom 23./24. Mai 2020
  • Nationale Regatta Sarnersee vom 6./7. Juni 2020


Alle aktuellen Informationen unter Swiss Rowing

U15 Regatta auf dem Zürisee

News30. November 2019

Um die jüngsten Athletinnen und Athleten auf den Geschmack von Ruderwettkämpfen zu bringen, haben die Trainer von Ruderclub Zürich, Grasshopper Club Zürich, Belvoir Ruderclub Zürich, Seeclub Zürich und Ruderclub Thalwil die Initiative ergriffen, eine U15 Regatta auf dem Zürichsee durchzuführen. So versammelten sie sich am Samstag, 30. November, bei den Bootshäusern am Mythenquai.

Bei sonnigen, wunderschönen Bedingungen fanden am Tagesanfang Rennen im C-Gig Doppelvierer mit Steuerleuten für die neusten Ruderer ohne Regatta-Erfahrung statt. Für die mehr Erfahrenen gab es folgende Kategorien der Rennboote: U15 Doppelvierer offen/mixed, U15 Doppelzweier Jungen und U15 Doppelzweier Mädchen. Der Anlass würde zu unserer Freude mit 59 angemeldeten Kindern (genug Boote, dass wir Vorläufe und Finale durchführen konnten) sehr gut besucht. Sehr schön und wichtig für das richtige Regattagefühl war die Schar der Eltern und anderer Zuschauer am Ufer. 

In der ersten Kategorie des Tages gewannen vier von unseren neuen Mädchen im C-Gig 4x+. Sarah Kleiterp, Ilaria Moi, Mara Gulli und Nina de Capitani, gesteuert von Lelia Kerler, ruderten mit viel Fokus und einem gutem Rhythmus weg von der Startlinie, blieben in ihre «Blase» immer konzentriert und haben über der Ziellinie einen klaren Vorsprung errudert. Eine tolle erste Leistung für unsere Mädchen! Kurz danach kamen die Rennboote, mit für den RCZ Christian Budliger, Valentin Hesselbarth, Joël Odinga und Oliver Woods im Doppelvierer. Diese Kombination von neuen und erfahrenen Ruderern gewann ihren Vorlauf souverän und kämpfte später hart für einen guten 2. Rang eine Bootslänge hinter Belvoir im A-Final.

Wegen Krankheit musste sich unser relativ erfahrener Mädchen Doppelzweier leider abmelden, aber Christian und Valentin starteten nochmals in ihrem Doppelzweier. Im Vorlauf gewannen sie klar vor Belvoir. Im Final gab das Belvoir Boot alles, um an unsere Jungs vorbeizuziehen. Das letzte Rennen des Tages war so ganz spannend und der RCZ Doppelzweier konnte seinen Bugball unter viel Druck zum Glück vorne halten. Bravo!

Nach der Siegerehrung waren die Athleten und Athletinnen ein kleines bisschen enttäuscht, als sie hörten, dass es bei den nationalen Regatten «nur» Medaillen und keine Schokolade gibt. Für alle war die Erfahrung sehr nützlich und motivierend, weil es sichtbar wurde, wofür man hart trainiert. Deshalb planen wir in 2020 weitere U15 Regatten und freuen uns sehr auf die Wettkämpfe und die Zusammenarbeit auf dem Zürisee.

Herzlichen Dank an alle Eltern und andere Zuschauer: Ihr wart ein wichtiger Bestandteil dieser Regatta!

Dank und Glückwunsch gehen auch an Assistenz-Trainer Aaron Dürst und Hilfstrainer Nik Zimmerli für ihre Arbeit mit den Kindern. 

vlnr: Aaron Dürst, Oliver Woods, Christian Budliger, Valentin Hesselbarth, Sarah Kleiterp, Lelia Kerler, Joël Odinga, Nina de Capitani, Ilaria Moi, Mara Gulli, Nik Zimmerli.

Foto und Text: @ Sam Glynn

2 x Sieg am Reuss Sprint in Luzern

News30. September 2019

Als Abschluss der kurzen Sprintsaison ist der RCZ-Frauen-Achter für den Reuss Sprint nach Luzern gefahren. Dieses Rennen findet nur alle zwei Jahre statt, mit extrem kurzen Zweikampf-Rennen auf dem Fluss durch die Stadtmitte.

Der RCZ-Frauen-Achter mit Marie Lou Schubert, Pascale Walker, Andrea Fürholz, Olivia Roth, Tereza Langova, Mara Bless, Lucy Rast, Lara Eichenberger hat sein erstes Rennen gegen SC Luzern gut gewonnen.

Im Final konnten wir zum Glück  Carla Sgobbo als Steuerfreu wählen, und der RCZ-Frauen-Achter konnten ‚komplett‘ seinen Sieg vor dem SC Zug absolvieren.

Im Sonderrennen zwischen Ruderbooten und Kajaks präsentierte bei den Frauen Pascale Walker den Rudersport – und Pasci hat ebenfalls gewonnen.

Herzliche Gratulation unseren Athletinnen

Foto: © Aaron Dürst

Erfolgreiche RCZ Boote an der Regatta Uster 7./8. September 2019

News9. September 2019

Allen Grund zur Freude hatte Sam Glynn, der neue RCZ Head Coach an der Regatta in Uster und berichtete vom faszinierenden Medaillen-Segen. 

Herzliche Glückwünsche den Athletinnen und Athleten:

Gold  

  • Seraina Fürholz, Olivia Roth Juniorinnen U19 2x
  • Seraina Fürholz Juniorinnen U19 Skiff
  • Tim Thurnherr, Julian Budliger Junioren U19 2-
  • Tim Thurnherr, Julian Budliger, Leon Adamus, Fabian Koch Junioren U19 4- 
  • Olivia Roth Juniorinnen U17 Skiff
  • Leila Kerler, Tessa Roth im Juniorinnen Doppelzweier U15


Silber

  • Sofie Burkhardt, Emilia Kramer Juniorinnen Doppelzweier U15
  • Sofie Burkhardt, Emilia Kramer, Leila Kerler, Tessa Roth Juniorinnen  Doppelvierer U15 


Bronze

  • Leon Adamus und Fabian Koch im Junioren U19 2-
  • Christian Budliger und Valentin Hesselbarth Junioren Doppelzweier U15


Seraina Fürholz und Olivia Roth sind mit ihren Brüdern Tobi und Tim Mixed Doppelzweier gefahren. Die beide Boote sind in unterschiedlichen Serien gestartet und haben jeweils gewonnen.

Ganz herzlichen Dank an alle Eltern für ihre wertvolle Unterstützung, trotz schlechtem Wetter.

Foto: © Thomas Roth
 
 

Schweizer Meisterschaften am 19./20.9. auf dem Rotsee

News9. August 2020

Bald ist es wieder soweit: die Schweizer Meisterschaften auf dem Rotsee in Luzern stehen an! Auch der RCZ wird dort vertreten sein. Die Meisterschaften bilden für viele aus dem Leistungssport den Höhepunkt der nationalen Regatta-Saison. 

Einen kleinen Einblick, wie die Schweizer Meisterschaften ablaufen, findet ihr jetzt unter rcz100.ch/rcz-videos

Und wer nach diesem Video Lust bekommen hat: dieses Jahr finden die Schweizer Meisterschaften am 19./20.9. auf dem Rotsee in Luzern statt. Sei auch Du dabei und unterstütze das Team!

RCZ Schutzkonzept ab 22. Juni 2020

News22. Juni 2020

Liebe Ruderinnen und Ruderer

Ein neuer Schritt der Lockerung ab 22. Juni 2020 bringt auch weitere Freiheiten in unseren Ruderbetrieb.

 

Neu ist der Kraftraum wieder nutzbar. 

Die ausgeliehenen Trainingsgeräte werden voraussichtlich ab dem 26.6.2020 zurück an ihrem Platz sein. Bis dahin muss damit gerechnet werden, dass nicht alle Geräte vorhanden sind! 

  • Wer im Kraftraum trainiert, muss sich in die Präsenzliste eintragen. Die Liste ist gut sichtbar beim Eingang angebracht.
  • Sofern Leistungssportlerinnen und -sportler nach einem Trainingsplan im Kraftraum trainieren und durch Sam dokumentiert sind, kann auf den Eintrag verzichtet werden.


Neu gelten die vom BAG vorgegebenen Abstandsregeln von 1.5 Meter.

  • Wir verzichten auf die Angabe einer max. Personenanzahl in den Garderoben und Duschen. 
  • Im gesamten Haus gelten die allgemeinen Bestimmungen von Distanz und Hygiene.
  • Wir zählen auf die Vernunft und den Respekt ALLER im Bootshaus anwesenden Personen.


Die aktuellen Schutzkonzepte des RCZ stehen hier zum Download bereit:

RCZ Schutzkonzept Kraftraum

RCZ Schutzkonzept Allgemein

Ein separates Schutzkonzept für die Clubraumvermietung liegt ebenfalls vor. Anfagen bitte per E-Mail an vermietung@rcz.ch.


Herzliche Grüsse
RCZ-Vorstand

Jubiläums-Achter auf Kurs

News22. April 2020

Die RCZ Leistungssportabteilung hat sich grosse Ziele für die Zukunft gesetzt: Mit einem Männer-Achter wollen sich unsere jungen Athleten schon bald an der Schweizer Meisterschaft und auch an internationalen Wettkämpfen messen. 

Um unsere hoffnungsvollen Achter-Teams zu fördern und mit aller Kraft zu unterstützen, muss der Bootspark mit einem neuen Achter ergänzt werden. Für die Anschaffung benötigt der Ruderclub Zürich zusätzliche finanzielle Mittel. 

Anlässlich «100 Jahre RCZ» laden wir Mitglieder und Freunde ein, diese Ziele mit einer Spende für den Jubiläumsachter  zu unterstützen.

Herzlichen Dank!

rcz100.ch/jubilaeumsachter

© Video: Aaron Dürst

Swiss Indoors und 2. SRV Langstreckentest

News30. Januar 2020

Am Wochenende von 25./26. Januar 2020 hat eine kleine Delegation den RCZ mit starken Leistungen vertreten.

Am Samstag 25. Januar fand in Zug die Swiss Indoors Meisterschaft statt. Das Highlight des Tages kam von Seraina Fürholz, die mit dem 1. Rang den Schweizermeistertitel für U19 Frauen auf dem Ruderergometer gewann. Ihre Club-Kollegin Olivia Roth hat das Feld lange geführt, konnte aber leider nicht durchhalten und musste mit dem 4. Rang zufrieden sein. 

Kurz danach sicherte sich Pascale Walker mit einem grossartigen Endspurt den 2. Rang bei den Elite Frauen. Pascale hatte die bisherige Rekord-Zeit der Swiss Indoors referenziert, aber diese Zeit wurde durch Jeannine Gmelin im gleichen Rennen mit neun-zehntel Sekunde verbessert.

Leon Adamus hat sich die Qualifikation für den Coupe de la Jeunesse als Ziel gesetzt. Er konnte die Zielzeit noch nicht erreichen, aber ist gut unterwegs für die letzte Selektionsmöglichkeit im Juni.

Christian Budliger (U15, Bestzeit), Valentin Hesselbarth (U15), Sofie Burkhardt (U17, Bestzeit) haben eine gute Leistung gezeigt und entwickeln sich prima.

Am Ende des Tages haben vier von unsere jüngsten und neusten U15 Mädchen am Teamsprint teilgenommen. Unsere Athletinnen Sarah Kleiterp, Nina de Capitani, Ilaria Moi und Tiffany Pierallini haben bei ihrem ersten offiziellen Wettkampf stark und mit viel Freude hart gegen Mixed-Teams von Jungen und Mädchen gekämpft und ihren 4. Rang wohl verdient.

Am Sonntag, 26. Januar fand der 2. SRV Langstreckentest in Mulhouse statt. Pascale Walker bleibt mit ihrem 4. Rang trotz einer Verletzung gut auf Kurs. Seraina und Olivia haben ihren 2. und 5. Rang des 1. Tests im November 2019 bestätigt. Leon hat sich bei seiner ersten Erfahrung in Mulhouse ganz gut mit dem 12. Rang präsentiert. Ein grosses Lob für diese Vier, die die Anstrengungen der Swiss Indoors noch in den Beinen hatten.

Zunächst steht für die Leistungssportler ein Trainingslager in Gavirate, Italien, auf dem Programm. Wir freuen uns auf glattes Wasser, gute Trainings und weitere Fortschritte.

© Text: Sam Glynn, Foto: Stephan Gantenbein

Schnellster Schweizer Frauen-8er an der BaselHead Regatta

News19. November 2019

Am 16. November war der RCZ Frauen-8er in Basel am Start. Bei kalten aber sonnigen Bedingungen fand auf dem Rhein ein Sprint über 350 Meter und  das Classic-Rennen über 6400 Meter statt. 

Am Vormittag haben unsere Frauen das Einrudern dazu genutzt, um die berüchtigte Wende zu üben. Nach einer guten Trainingseinheit wurde der Sprint in Angriff genommen. Leider wurden unsere Athletinnen am Start ein bisschen gehindert, so dass die Leistung mit Platz 19 von 23 Booten nicht die Bestmögliche war. Jetzt galt es, auf die Langstrecke zu fokussieren.

Der BaselHead ist als internationaler Wettkampf in den letzten Jahren explodiert. Es gibt immer mehr sehr gute internationale Teams, nicht selten Kaderboote. In diesem Jahr waren bei den Elite Männern nur 3 von 35 Boote aus der Schweiz, bei den Frauen lediglich 4 von 23. Dies geht leider auf Kosten der Clubboote und ohne separate Kategorien für Club- und Kaderboote konnte unser Achter nur von einem Sieg träumen.

«Thors Töchter» sind mit viel Energie losgefahren und konnten Rhythmus und Kraft über die gesamte Strecke halten. Mit der Strömung in der zweiten Streckenhälfte fühlten die Frauen sich noch schneller und waren auf der Ziellinie vorsichtig optimistisch.

Die provisorischen Ergebnisse waren jedoch sehr enttäuschend. Kaum zwei Stunden später kam bei den offiziellen Ergebnissen jedoch die fröhliche Nachricht, dass wir mit dem 13. Rang der schnellste Schweizer Frauen-8er waren! Eine tolle Leistung!

An der Spitze des Feldes war der RCZ durch Pascale Walker vertreten, die in den «All-Star Europe Eight» mit Elite-Frauen aus verschiedenen Ländern gerudert ist. Diese Mannschaft ist hinter A.S.R. Nereus (Amsterdam, NL) auf den 2. Rang gerudert.

Auch der RCZ Masters Frauen-8er ist am Basel Head als vorletzte Mannschaft gestartet und musste deshalb lang auf seinen Start warten. In einem guten Rennen konnten die Athletinnen 2 Plätze aufholen und haben den 7. Rang errudert.

Die RCZ Masters starten am 7. Dezember am Badener 8er Rennen.

Alle Ergebnisse

Foto: © Aaron Dürst, Text: Sam Glynn

12 Siege an der Regatta Sursee, 21./22. September 2019

News24. September 2019

Wegen den Europameisterschaften der Studenten kamen die meisten des RCZ-Frauen-Teams erst Mitte September ins regelmässige Training zurück. Deshalb konnten Thors Töchter in diesem Jahr ihren Titel an den Langstreckenrennen Sursee nicht verteidigen, was wir in 2020 korrigieren müssen!

Dennoch hatte der RCZ am Sonntag an der Sprint-Regatta einen vollen Tag! Eine kurze Strecke und die Chance Mixed 2x und Mixed 4x zu fahren bedeutete, dass viele Athletinnen und Athleten mehrmals gefahren sind. Einige Kombinationen haben schon lange zusammen trainiert, einige noch nie! Von 24 Meldungen (inkl. Renngemeinschaften) feierten wir 12 Siege und mehrere 2. Plätze. 

Diese grosse Anzahl an Medaillen reichte für den 3. Rang bei der Clubwertung.

Gewonnen haben:

  • U19 Frauen 4x Seraina Fürholz und Olivia Roth in Renngemeinschaft mit Alina Berset und Lynn Albert vom Seeclub Sempach.
  • Elite Frauen 2x Marie Lou Schubert und Mara Bless
  • U19 Frauen 2x Seraina Fürholz und Olivia Roth
  • U15 Frauen 2x Lelia Kerler und Tessa Roth
  • Elite Mixed 4x Marie Lou Schubert, Jonas Brun, Robert Bachmann, Pascale Walker
  • Elite Frauen 4x Marie Lou Schubert, Pascale Walker, Clio Scheidegger, Mara Bless
  • Elite Männer 2- Jonas Brun, Robert Bachmann
  • U19 Männer 4x Tim Thurnherr, Julian Budliger, Leon Adamus, Fabian Koch
  • U19 Frauen 1x Seraina Fürholz
  • U17 Frauen 1x Olivia Roth
  • Elite Mixed 2x Tim Thurnherr, Mara Bless
  • Elite Mixed 2x Andrea Fürholz im Renngemeinschaft mit ihrem Bruder Tobias Fürholz vom Grasshopper Club Zürich


Wir gratulieren allen Athletinnen und Athleten für ihre tolle Leistung, insbesondere Seraina, Olivia, Marie Lou und Mara, die alle 3 Rennen gewonnen haben.


Alle Ergebnisse swissrowing.ch

Foto: Sam Glynn

2 x Silber an der Ruder EM der Studierenden in Jönköping (SWE) 7.9.2019

News8. September 2019

Bei äusserst anspruchsvollen Bedingungen auf der Regattastrecke des Munksjön See in Jönköping (SWE) gewannen die vom scheidenden RCZ-Head Coach Eberhard Rehwinkel betreuten Ruderinnen sowohl im Frauen-Achter wie auch im Frauen-Doppelvierer jeweils die Silbermedaille. 

Die Zürcher Studentinnen, die im Achter in der Besetzung Clio Scheidegger (RCZ), Despina Emmanouilidou (Belvoir), Franziska Brück (Belvoir), Kirstin Minas (Belvoir), Naomi Adam (Belvoir), Myriam Sager (RCZ), Marie Louise Schubert (RCZ), Kristin Mosler (Schaffhausen) und Stf. Mara Bless (RCZ) starteten gewannen souverän hinter der siegreichen Mannschaft aus Linz im Fünf-Boote-Feld die Silbermedaille.

In einem dramatischen Finale gewannen wenige Stunden später Clio Scheidegger, Despina Emmanouilidou, Franziska Brück und Kirstin Minas ebenfalls Silber im Frauen-Doppelvierer. Gerade mal 1 Sekunde trennten die Siegerinnen vom Rang 4. 

Herzliche Glückwünsche allen Athletinnen zu dieser tollen Leistung.

 
 

Seraina Fürholz und Olivia Roth qualifiziert für die Junioren-EM am 26./27. September 2020 in Belgrad

News16. Juli 2020

Wir freuen uns über die Selektion unserer beiden RCZ-Athletinnen zur Teilnahme an den Junioren-Europameisterschaften in Belgrad, Serbien. 

Herzliche Gratulation an Seraina Fürholz und Olivia Roth, die gemeinsam mit Alina Berset (Seeclub Sursee) und Julia Andrist (Basler Ruderclub) im Doppelvierer U19 starten werden.

Insgesamt haben 17 Athleten und Athletinnen aus 14 Schweizer Ruderclubs die Qualifikation für die Junioren-Nationalmannschaft erreicht.

Wir dürfen gespannt sein auf die erste internationale Ruder-Regatta in diesem Jahr und wünschen unserem Team und allen Schweizer Booten schon jetzt viel Erfolg. 

Weitere Information Swiss Rowing

Foto: Tomas Roth

5. Juli 2020 Wettkampf Ruderclub Zürich / Belvoir Ruderclub

News14. Juni 2020

Es gibt doch noch ein wenig Sommer-Regattastimmung zu erleben. Am Sonntag, 5. Juli findet ein Ruder-Wettkampf auf dem Zürisee statt, den die Trainer der beiden Ruderclubs RCZ und Belvoir organisieren. 

Unsere RCZ-Männer und -Frauen 8er werden über 2000 m in Zweikampfrennen gegen Belvoir fahren. Unsere U15 und U17 Athletinnen und Athleten werden sich in verschiedenen Bootskategorien über 1000 m messen.

Nicht verpassen,  zahlreiche Fans sind sehr willkommen!

Das erste Rennen startet voraussichtlich um 07.45 Uhr.
Je nach Anzahl der Boote, wird bis circa 9.30 Uhr gerudert. Die genaue Zeitplanung wird hier kurzfristig bekannt gegeben.

World Ergometer Challenge 2020

News20. April 2020

In diesen ungewöhnlichen Zeiten hat die RCZ Leistungssportabteilung trotzdem versucht, hart zu trainieren und vor allem das gute Teamgefühl beizubehalten. 

Zwischen dem 15. März und dem 15. April fand die ‘World Ergometer Challenge 2020’ statt, die durch Concept2 verwaltet wurde. Eine Mannschaft konnte sich online anmelden, und jedes Teammitglied konnte die auf dem Ergometer geruderten Kilometer eintragen. Die Mannschaft mit den meisten Kilometern würde gewinnen. Schon bald nach dem Lockdown wurden RCZ-Ergometer zu allen U19, Senioren und Seniorinnen nach Hause geliefert, und dann ging’s los!

Auf die Schlussabrechnung sind wir zurecht stolz: Wir haben insgesamt 3'432’740 Meter gerudert und uns damit auf dem 82. Rang von 702 Mannschaften weltweit platziert. Bei der detaillierten Analyse befindet sich der RCZ auf 32. Rang von 188 ‘On-Water’ Teams, und auf dem 11. Rang von 224 ähnlich grossen Teams von 6-20 Mitgliedern. Die erzielten 3,5 Millionen Meter haben wir also nur um ein Haar verfehlt.

Zu den Teams ; zu den Athlethen/Athletinnen

Acht Athleten und Athletinnen haben mehr als 200’000 Meter gerudert, und 2 sogar mehr als 300’000 Meter. Pascale Walker hat – wie vielleicht erwartet – mit 370'580 Metern am meisten geschafft. Auf einem eindrücklichen 2. Rang war Becky Rowe mit 329'653 Metern. Becky sagte: “Ich habe kein gutes Rennrad, und mein Körper reagiert nicht gut auf Dauerlauf. Deswegen kam der Ergometer Challenge wie gerufen. Ich habe während den Trainingsstunden zwei Staffeln von The Walking Dead  geschaut. Im Vergleich zur Zombie Apokalypse in dieser Serie sieht unsere aktuelle Situation sogar rosig aus.”

Dass man trotz Social Distancing so fantastisch zusammenarbeiten kann, macht unsere RCZ-Mannschaft aus und füllt ein Trainerherz mit Freude! Unterdessen haben wir uns besser an den neuen Alltags-Rhythmus gewöhnt, und wir alle nutzen die Gelegenheit dennoch kreativ zu trainieren, zu lernen, auf individuelle Punkte einzugehen, um letztendlich stärker als zuvor zu sein. 

© Foto und Text: Sam Glynn

100 Jahre Ruderclub Zürich – der RCZ feiert Geburtstag

News9. Januar 2020

Das vergangene Jahr stand für unser Jubiläums-Organisationskomitee ganz im Fokus der Aktivitäten anlässlich des runden Geburtstags, den wir im Jahr 2020 feiern dürfen. 

Wir haben allen Grund zur Freude und zum Jubilieren, denn heute ist der RCZ einer der beliebtesten und erfolgreichsten Ruderclubs am Zürisee.

In Kürze wird hier unsere Jubiläumsseite «rcz100.ch» aufgeschaltet mit einem attraktiven erlebnisreichen Jubiläumsprogramm 2020. Wir sind voller Vorfreude, damit ein weiteres Stückchen RCZ-Geschichte zu gestalten.

Allen Mitgliedern wünschen wir beste Gesundheit, Glück und Ruderfreuden im 2020. Unseren RCZ-Athletinnen und -Athleten wünschen wir eine erfolgreiche Rudersaison für ihre nationalen und internationalen Wettkämpfe. 

Unseren Sponsoren und Partnern wünschen wir ebenfalls alles Gute für ein erfolgreiches 2020. Wir freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit in unserem Jubiläumsjahr. 

rcz100.ch

1. SRV Langstreckentest der Saison 2020, Mulhouse (F)

News5. November 2019

Auf der 6000-Meter-Strecke waren die Bedingungen den ganzen Tag über nass und überhaupt nicht warm, aber mit flachem Wasser und leichtem Rückenwind trotzdem schnell.

Pascale Walker und Andrea Fürholz starteten im Frauen Elite 1x, und platzierten sich im 3. und 7. Rang. Beide zeigten damit eine stabile Entwicklung seit Anfang der Saison 2019. Auch mit sehr starken Leistungen waren unsere Juniorinnen Seraina Fürholz und Olivia Roth im JW1x mit einem 2. und 5. Rang sehr erfolgreich. Die vier Frauen dürfen aufgrund dieser Leistungen mit weiterer Teilnahme beim SRV rechnen.

Bei den Senioren Männer starteten Tim Thurnherr/Julian Budliger sowie Jonas Brun/Fabian Koch im 2- für den RCZ. Fabian musste kurzfristig für Robert Bachmann einspringen, der wegen Krankheit nicht starten konnte. Dieser interne Wettkampf war ganz spannend: Jonas und Fabian waren in der ersten Streckenhälfte sehr stark unterwegs. Und obwohl sie bis zum Schluss sehr konstant geblieben sind, wurde der andere Zweier gegen Ende immer schneller. Tim und Julian waren 0.39 Sekunden schneller als Jonas und Fabian und «siegten» hinter den SRV Kaderbooten.

Auch am Start waren Christian Budliger, jüngster Teilnehmer des Rennens im Skiff und Sofie Burkhardt im «Futuro Rennen» über 4000 Meter. Das Ziel war primär, Erfahrung für die Zukunft zu sammeln. Sofie hat mit einem sehr stabilen Rennen gezeigt, dass sie nach Verletzungen vor einigen Monaten sehr gut unterwegs ist. Christian hat mit seinem 34. Rang von 48. Booten einige ältere Athleten sicher überrascht.

Alle Ergebnisse swissrowing.ch

Fotos swissrowing.ch


Bei den Leistungssportlerinnen und -sportlern verlegen wir den Fokus jetzt auf Mannschaftsboote, weil Basel Head und die Langstrecke Eglisau immer näher kommen.

Die U15-Junioren und-Juniorinnen freuen sich auf ein Privat-Rennen für U15 zwischen den Zürcher Ruderclubs am 30. November 2019 ab 10:30 Uhr. Dadurch integrieren sie sich mit unseren neuen Ruderern, die erst in den Sommerferien angefangen haben. Bei der U15 Regatta sind Fans natürlich sehr willkommen!


Euer Sam

7 Boote, 7 Medaillen für das SWISS ROWING Team an den U23-Europameisterschaften in Ioannina 7./8.9.2019

News9. September 2019

Die Zahl 7 schien ein Glückszahl gewesen zu sein für die Boote des SWISS ROWING Teams an den U23-Europameisterschaften in Ioannina, Griechenland.

Alle sieben Boote, die in Ioannina an den Start gingen, gewannen Medaillen. Wir freuen uns sehr und gratulieren allen Athletinnen und Athleten herzlichst zu dieser erfolgreichen Teilnahme in internationalem Umfeld:

Gold

  • Eline Rol (Société Nautique Genève) im Skiff Frauen Leichtgewichte
  • Chiara Cantoni (Club Canottieri Lugano) und Olivia Nacht (Ruderclub Baden) im Doppelzweier Frauen Leichtgewichte

Silber

  • Matthias Fernandez (Seeclub Zug) im Skiff Männer Leichtgewichte

Bronze

  • Kai Schätzle (Seeclub Luzern) und Scott Bärlocher (Ruderclub Baden) im Doppelzweier Männer
  • Patrick Brunner (Seeclub Sempach), Nicolas Kamber (Grasshopper Club Zürich), Nils Schneider (Seeclub Biel) und Morton Schubert (Grasshopper Club Zürich) im Vierer ohne Steuermann Männer
  • Lisa Lötscher (Seeclub Luzern), Fabienne Schweizer (Seeclub Luzern), Andrea Fürholz (Ruderclub Zürich), Jana Nussbaumer (Seeclub Zug) im Doppelvierer Frauen
  • Manuel Baumann (Seeclub Luzern), Filippo Ammirati (Club Canottieri Lugano), Jonah Plock (Ruderclub Rapperswil-Jona), Maurin Lange (Seeclub Luzern), Steuerfrau Carla Sgobbo (Ruderclub Zürich)


Quelle: swissrowing.ch

SWISS ROWING / Detlev Seyb

Pascale Walker selektioniert für die Europameisterschaften in Poznan, 9.-11. Oktober 2020

News11. August 2020

Wir freuen uns sehr, auf eine weitere internationale Ruder-Regatta in diesem Jahr, an der insgesamt sieben Boote für die Schweiz an den Start gehen. 

Pascale Walker geht im Frauen Doppelvierer an den Start, gemeinsam mit Ella von der Schulenburg (Seeclub Küsnacht), Lisa Lötscher (Seeclub Luzern) und Salome Ulrich (Seeclub Luzern).

Wir gratulieren herzlich zur Selektion und wünschen Pascale und ihrem Team sowie allen Schweizer Athletinnen und Athleten ein erfolgreiche Teilnahme.


Weitere Information Swiss Rowing


Schweizer Meisterschaften am 19./20.9. auf dem Rotsee

News9. August 2020

Bald ist es wieder soweit: die Schweizer Meisterschaften auf dem Rotsee in Luzern stehen an! Auch der RCZ wird dort vertreten sein. Die Meisterschaften bilden für viele aus dem Leistungssport den Höhepunkt der nationalen Regatta-Saison. 

Einen kleinen Einblick, wie die Schweizer Meisterschaften ablaufen, findet ihr jetzt unter rcz100.ch/rcz-videos

Und wer nach diesem Video Lust bekommen hat: dieses Jahr finden die Schweizer Meisterschaften am 19./20.9. auf dem Rotsee in Luzern statt. Sei auch Du dabei und unterstütze das Team!

Seraina Fürholz und Olivia Roth qualifiziert für die Junioren-EM am 26./27. September 2020 in Belgrad

News16. Juli 2020

Wir freuen uns über die Selektion unserer beiden RCZ-Athletinnen zur Teilnahme an den Junioren-Europameisterschaften in Belgrad, Serbien. 

Herzliche Gratulation an Seraina Fürholz und Olivia Roth, die gemeinsam mit Alina Berset (Seeclub Sursee) und Julia Andrist (Basler Ruderclub) im Doppelvierer U19 starten werden.

Insgesamt haben 17 Athleten und Athletinnen aus 14 Schweizer Ruderclubs die Qualifikation für die Junioren-Nationalmannschaft erreicht.

Wir dürfen gespannt sein auf die erste internationale Ruder-Regatta in diesem Jahr und wünschen unserem Team und allen Schweizer Booten schon jetzt viel Erfolg. 

Weitere Information Swiss Rowing

Foto: Tomas Roth

Sommerferienkurs Ruderclub Zürich

News24. Juli 2020

Sommerferienkurs für Mädchen und Buben mit Jahrgang 2006-2009.

Montag, 10. August bis Freitag 14. August 2020

9.30 − 11.30 Uhr

Kosten: CHF 75.−


Mit diesem Kurs geben wir den "Neulingen" einen ersten Einblick in die Ruderwelt. Interessierte Junioren und Juniorinnen können die grundlegende Skills und technischen Prinzipien erlernen, um auf dem Zürisee zu rudern. 

Zu Beginn liegt der Schwerpunkt auf Spass und Spiel. Du lernst im Einer, ein Boot alleine gut zu kontrollieren und auch gemeinsam als Team in Mannschaftsbooten harmonisch schnell zu rudern. 

Anfänger ohne jegliche Vorkenntnisse sowie auch Einsteiger mit ein bisschen Erfahrung sind gerne willkommen. Dieser Kurs wird motivierte Ruderer und Ruderinnen auch an den Wettkampfsport heranführen.


Anmeldeschluss: 19. Juli 2020. Es gibt 20 Plätze.

Anmeldung: an Head Coach Sam Glynn: trainer@rcz.ch


Foto: Pascale Walker

RCZ Schutzkonzept ab 22. Juni 2020

News22. Juni 2020

Liebe Ruderinnen und Ruderer

Ein neuer Schritt der Lockerung ab 22. Juni 2020 bringt auch weitere Freiheiten in unseren Ruderbetrieb.

 

Neu ist der Kraftraum wieder nutzbar. 

Die ausgeliehenen Trainingsgeräte werden voraussichtlich ab dem 26.6.2020 zurück an ihrem Platz sein. Bis dahin muss damit gerechnet werden, dass nicht alle Geräte vorhanden sind! 

  • Wer im Kraftraum trainiert, muss sich in die Präsenzliste eintragen. Die Liste ist gut sichtbar beim Eingang angebracht.
  • Sofern Leistungssportlerinnen und -sportler nach einem Trainingsplan im Kraftraum trainieren und durch Sam dokumentiert sind, kann auf den Eintrag verzichtet werden.


Neu gelten die vom BAG vorgegebenen Abstandsregeln von 1.5 Meter.

  • Wir verzichten auf die Angabe einer max. Personenanzahl in den Garderoben und Duschen. 
  • Im gesamten Haus gelten die allgemeinen Bestimmungen von Distanz und Hygiene.
  • Wir zählen auf die Vernunft und den Respekt ALLER im Bootshaus anwesenden Personen.


Die aktuellen Schutzkonzepte des RCZ stehen hier zum Download bereit:

RCZ Schutzkonzept Kraftraum

RCZ Schutzkonzept Allgemein

Ein separates Schutzkonzept für die Clubraumvermietung liegt ebenfalls vor. Anfagen bitte per E-Mail an vermietung@rcz.ch.


Herzliche Grüsse
RCZ-Vorstand

5. Juli 2020 Wettkampf Ruderclub Zürich / Belvoir Ruderclub

News14. Juni 2020

Es gibt doch noch ein wenig Sommer-Regattastimmung zu erleben. Am Sonntag, 5. Juli findet ein Ruder-Wettkampf auf dem Zürisee statt, den die Trainer der beiden Ruderclubs RCZ und Belvoir organisieren. 

Unsere RCZ-Männer und -Frauen 8er werden über 2000 m in Zweikampfrennen gegen Belvoir fahren. Unsere U15 und U17 Athletinnen und Athleten werden sich in verschiedenen Bootskategorien über 1000 m messen.

Nicht verpassen,  zahlreiche Fans sind sehr willkommen!

Das erste Rennen startet voraussichtlich um 07.45 Uhr.
Je nach Anzahl der Boote, wird bis circa 9.30 Uhr gerudert. Die genaue Zeitplanung wird hier kurzfristig bekannt gegeben.

RCZ Schutzkonzept per 6. Juni 2020

News31. Mai 2020

Liebe Ruderinnen und Ruderer

Frau Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat es so formuliert: «Vorsichtig und voller Freude in die neue Normalität». Für den Ruderbetrieb im RCZ bedeutet das, dass sich per 6. Juni 2020 fast alles normalisiert. Was bleibt, ist das Virus und damit der Respekt, die Hygiene und 2 Meter Distanz zwischen uns. Wir sind weiterhin angehalten, Eigenverantwortung und Augenmass wahrzunehmen. 

Ab 30. Mai wird der Reservationskalender im Stundentakt geführt. Damit entstehen fast doppelt so viele Slots wie vorher. Die Personenansammlung von max. 5 Personen bleibt bis zum 6. Juni bestehen. 

Neu wird die Nachverfolgbarkeit der Ansteckungsketten (Contact Tracing) wichtig. Gerade dieses Thema ist bei uns im RCZ kaum problematisch, weil:

  • wir uns persönlich kennen
  • das Logbuch die Kontakte lückenlos dokumentiert
  • Trainings im Leistungssport oder in den Ruderschulen dokumentiert werden.


Änderung des Schutzkonzeptes per 6. Juni 2020

Die Schutzverordnung des RCZ steht zum Download bereit. Bitte lest sie aufmerksam durch. Die wichtigsten Punkte sind:

  • Hygiene und Distanzregeln bleiben bestehen 
  • Der Reservationskalender ist aufgehoben
  • Alle Bootskategorien sind wieder fahrbar
  • Trainings und Veranstaltungen bis 30 Personen sind möglich
  • Garderoben und Duschen sind offen und nutzbar
  • Fitnessraum bleibt vorerst bis 24. Juni für alle geschlossen
  • Clubraum, Küche und Terrasse sind offen und nutzbar
  • Der Kraftraum bleibt für ALLE geschlossen


Die Ruderschulen können unter Einhaltung des RCZ Schutzkonzeptes ab 6. Juni wieder unterrichten. Die offene Samstagsausfahrt findet ab dem 6. Juni, 8 Uhr wieder statt. Wer daran teilnehmen möchte, kommt bitte bis spätestens 7.50 Uhr und wartet umgezogen auf der Wiese. Breitensportveranstaltungen werden nach Möglichkeit gemäss Programm wieder stattfinden. Beachte hierzu die jeweiligen Informationen per eyevip und auf der Webseite. 

Trainings und Aktivitäten im Leistungssport werden durch Sam geplant und kommuniziert. 

Ob und wann das Sommerfest stattfinden kann, berät der Vorstand in den kommenden Tagen und informiert, sobald möglich. 

Wir sind sehr glücklich, dass die Einschränkungen ab dem 6. Juni weitgehend aufgehoben sind.

Bleibt weiterhin gesund und munter!
Herzliche Grüsse,
RCZ-Vorstand


RCZ Schutzkonzept SARS CoV2

Jubiläums-Achter auf Kurs

News22. April 2020

Die RCZ Leistungssportabteilung hat sich grosse Ziele für die Zukunft gesetzt: Mit einem Männer-Achter wollen sich unsere jungen Athleten schon bald an der Schweizer Meisterschaft und auch an internationalen Wettkämpfen messen. 

Um unsere hoffnungsvollen Achter-Teams zu fördern und mit aller Kraft zu unterstützen, muss der Bootspark mit einem neuen Achter ergänzt werden. Für die Anschaffung benötigt der Ruderclub Zürich zusätzliche finanzielle Mittel. 

Anlässlich «100 Jahre RCZ» laden wir Mitglieder und Freunde ein, diese Ziele mit einer Spende für den Jubiläumsachter  zu unterstützen.

Herzlichen Dank!

rcz100.ch/jubilaeumsachter

© Video: Aaron Dürst

World Ergometer Challenge 2020

News20. April 2020

In diesen ungewöhnlichen Zeiten hat die RCZ Leistungssportabteilung trotzdem versucht, hart zu trainieren und vor allem das gute Teamgefühl beizubehalten. 

Zwischen dem 15. März und dem 15. April fand die ‘World Ergometer Challenge 2020’ statt, die durch Concept2 verwaltet wurde. Eine Mannschaft konnte sich online anmelden, und jedes Teammitglied konnte die auf dem Ergometer geruderten Kilometer eintragen. Die Mannschaft mit den meisten Kilometern würde gewinnen. Schon bald nach dem Lockdown wurden RCZ-Ergometer zu allen U19, Senioren und Seniorinnen nach Hause geliefert, und dann ging’s los!

Auf die Schlussabrechnung sind wir zurecht stolz: Wir haben insgesamt 3'432’740 Meter gerudert und uns damit auf dem 82. Rang von 702 Mannschaften weltweit platziert. Bei der detaillierten Analyse befindet sich der RCZ auf 32. Rang von 188 ‘On-Water’ Teams, und auf dem 11. Rang von 224 ähnlich grossen Teams von 6-20 Mitgliedern. Die erzielten 3,5 Millionen Meter haben wir also nur um ein Haar verfehlt.

Zu den Teams ; zu den Athlethen/Athletinnen

Acht Athleten und Athletinnen haben mehr als 200’000 Meter gerudert, und 2 sogar mehr als 300’000 Meter. Pascale Walker hat – wie vielleicht erwartet – mit 370'580 Metern am meisten geschafft. Auf einem eindrücklichen 2. Rang war Becky Rowe mit 329'653 Metern. Becky sagte: “Ich habe kein gutes Rennrad, und mein Körper reagiert nicht gut auf Dauerlauf. Deswegen kam der Ergometer Challenge wie gerufen. Ich habe während den Trainingsstunden zwei Staffeln von The Walking Dead  geschaut. Im Vergleich zur Zombie Apokalypse in dieser Serie sieht unsere aktuelle Situation sogar rosig aus.”

Dass man trotz Social Distancing so fantastisch zusammenarbeiten kann, macht unsere RCZ-Mannschaft aus und füllt ein Trainerherz mit Freude! Unterdessen haben wir uns besser an den neuen Alltags-Rhythmus gewöhnt, und wir alle nutzen die Gelegenheit dennoch kreativ zu trainieren, zu lernen, auf individuelle Punkte einzugehen, um letztendlich stärker als zuvor zu sein. 

© Foto und Text: Sam Glynn

Regatta Absagen Schmerikon, Cham, Sarnen

News26. März 2020

Aus der offiziellen Mitteilung von Swissrowing vom 26.3.2020 informieren wir über die definitiven Absagen folgender nationalen Regatten:

  • Nationale Regatta Schmerikon vom 9./10. Mai 2020
  • Nationale Regatta Cham vom 23./24. Mai 2020
  • Nationale Regatta Sarnersee vom 6./7. Juni 2020


Alle aktuellen Informationen unter Swiss Rowing

Swiss Indoors und 2. SRV Langstreckentest

News30. Januar 2020

Am Wochenende von 25./26. Januar 2020 hat eine kleine Delegation den RCZ mit starken Leistungen vertreten.

Am Samstag 25. Januar fand in Zug die Swiss Indoors Meisterschaft statt. Das Highlight des Tages kam von Seraina Fürholz, die mit dem 1. Rang den Schweizermeistertitel für U19 Frauen auf dem Ruderergometer gewann. Ihre Club-Kollegin Olivia Roth hat das Feld lange geführt, konnte aber leider nicht durchhalten und musste mit dem 4. Rang zufrieden sein. 

Kurz danach sicherte sich Pascale Walker mit einem grossartigen Endspurt den 2. Rang bei den Elite Frauen. Pascale hatte die bisherige Rekord-Zeit der Swiss Indoors referenziert, aber diese Zeit wurde durch Jeannine Gmelin im gleichen Rennen mit neun-zehntel Sekunde verbessert.

Leon Adamus hat sich die Qualifikation für den Coupe de la Jeunesse als Ziel gesetzt. Er konnte die Zielzeit noch nicht erreichen, aber ist gut unterwegs für die letzte Selektionsmöglichkeit im Juni.

Christian Budliger (U15, Bestzeit), Valentin Hesselbarth (U15), Sofie Burkhardt (U17, Bestzeit) haben eine gute Leistung gezeigt und entwickeln sich prima.

Am Ende des Tages haben vier von unsere jüngsten und neusten U15 Mädchen am Teamsprint teilgenommen. Unsere Athletinnen Sarah Kleiterp, Nina de Capitani, Ilaria Moi und Tiffany Pierallini haben bei ihrem ersten offiziellen Wettkampf stark und mit viel Freude hart gegen Mixed-Teams von Jungen und Mädchen gekämpft und ihren 4. Rang wohl verdient.

Am Sonntag, 26. Januar fand der 2. SRV Langstreckentest in Mulhouse statt. Pascale Walker bleibt mit ihrem 4. Rang trotz einer Verletzung gut auf Kurs. Seraina und Olivia haben ihren 2. und 5. Rang des 1. Tests im November 2019 bestätigt. Leon hat sich bei seiner ersten Erfahrung in Mulhouse ganz gut mit dem 12. Rang präsentiert. Ein grosses Lob für diese Vier, die die Anstrengungen der Swiss Indoors noch in den Beinen hatten.

Zunächst steht für die Leistungssportler ein Trainingslager in Gavirate, Italien, auf dem Programm. Wir freuen uns auf glattes Wasser, gute Trainings und weitere Fortschritte.

© Text: Sam Glynn, Foto: Stephan Gantenbein

100 Jahre Ruderclub Zürich – der RCZ feiert Geburtstag

News9. Januar 2020

Das vergangene Jahr stand für unser Jubiläums-Organisationskomitee ganz im Fokus der Aktivitäten anlässlich des runden Geburtstags, den wir im Jahr 2020 feiern dürfen. 

Wir haben allen Grund zur Freude und zum Jubilieren, denn heute ist der RCZ einer der beliebtesten und erfolgreichsten Ruderclubs am Zürisee.

In Kürze wird hier unsere Jubiläumsseite «rcz100.ch» aufgeschaltet mit einem attraktiven erlebnisreichen Jubiläumsprogramm 2020. Wir sind voller Vorfreude, damit ein weiteres Stückchen RCZ-Geschichte zu gestalten.

Allen Mitgliedern wünschen wir beste Gesundheit, Glück und Ruderfreuden im 2020. Unseren RCZ-Athletinnen und -Athleten wünschen wir eine erfolgreiche Rudersaison für ihre nationalen und internationalen Wettkämpfe. 

Unseren Sponsoren und Partnern wünschen wir ebenfalls alles Gute für ein erfolgreiches 2020. Wir freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit in unserem Jubiläumsjahr. 

rcz100.ch

U15 Regatta auf dem Zürisee

News30. November 2019

Um die jüngsten Athletinnen und Athleten auf den Geschmack von Ruderwettkämpfen zu bringen, haben die Trainer von Ruderclub Zürich, Grasshopper Club Zürich, Belvoir Ruderclub Zürich, Seeclub Zürich und Ruderclub Thalwil die Initiative ergriffen, eine U15 Regatta auf dem Zürichsee durchzuführen. So versammelten sie sich am Samstag, 30. November, bei den Bootshäusern am Mythenquai.

Bei sonnigen, wunderschönen Bedingungen fanden am Tagesanfang Rennen im C-Gig Doppelvierer mit Steuerleuten für die neusten Ruderer ohne Regatta-Erfahrung statt. Für die mehr Erfahrenen gab es folgende Kategorien der Rennboote: U15 Doppelvierer offen/mixed, U15 Doppelzweier Jungen und U15 Doppelzweier Mädchen. Der Anlass würde zu unserer Freude mit 59 angemeldeten Kindern (genug Boote, dass wir Vorläufe und Finale durchführen konnten) sehr gut besucht. Sehr schön und wichtig für das richtige Regattagefühl war die Schar der Eltern und anderer Zuschauer am Ufer. 

In der ersten Kategorie des Tages gewannen vier von unseren neuen Mädchen im C-Gig 4x+. Sarah Kleiterp, Ilaria Moi, Mara Gulli und Nina de Capitani, gesteuert von Lelia Kerler, ruderten mit viel Fokus und einem gutem Rhythmus weg von der Startlinie, blieben in ihre «Blase» immer konzentriert und haben über der Ziellinie einen klaren Vorsprung errudert. Eine tolle erste Leistung für unsere Mädchen! Kurz danach kamen die Rennboote, mit für den RCZ Christian Budliger, Valentin Hesselbarth, Joël Odinga und Oliver Woods im Doppelvierer. Diese Kombination von neuen und erfahrenen Ruderern gewann ihren Vorlauf souverän und kämpfte später hart für einen guten 2. Rang eine Bootslänge hinter Belvoir im A-Final.

Wegen Krankheit musste sich unser relativ erfahrener Mädchen Doppelzweier leider abmelden, aber Christian und Valentin starteten nochmals in ihrem Doppelzweier. Im Vorlauf gewannen sie klar vor Belvoir. Im Final gab das Belvoir Boot alles, um an unsere Jungs vorbeizuziehen. Das letzte Rennen des Tages war so ganz spannend und der RCZ Doppelzweier konnte seinen Bugball unter viel Druck zum Glück vorne halten. Bravo!

Nach der Siegerehrung waren die Athleten und Athletinnen ein kleines bisschen enttäuscht, als sie hörten, dass es bei den nationalen Regatten «nur» Medaillen und keine Schokolade gibt. Für alle war die Erfahrung sehr nützlich und motivierend, weil es sichtbar wurde, wofür man hart trainiert. Deshalb planen wir in 2020 weitere U15 Regatten und freuen uns sehr auf die Wettkämpfe und die Zusammenarbeit auf dem Zürisee.

Herzlichen Dank an alle Eltern und andere Zuschauer: Ihr wart ein wichtiger Bestandteil dieser Regatta!

Dank und Glückwunsch gehen auch an Assistenz-Trainer Aaron Dürst und Hilfstrainer Nik Zimmerli für ihre Arbeit mit den Kindern. 

vlnr: Aaron Dürst, Oliver Woods, Christian Budliger, Valentin Hesselbarth, Sarah Kleiterp, Lelia Kerler, Joël Odinga, Nina de Capitani, Ilaria Moi, Mara Gulli, Nik Zimmerli.

Foto und Text: @ Sam Glynn

Schnellster Schweizer Frauen-8er an der BaselHead Regatta

News19. November 2019

Am 16. November war der RCZ Frauen-8er in Basel am Start. Bei kalten aber sonnigen Bedingungen fand auf dem Rhein ein Sprint über 350 Meter und  das Classic-Rennen über 6400 Meter statt. 

Am Vormittag haben unsere Frauen das Einrudern dazu genutzt, um die berüchtigte Wende zu üben. Nach einer guten Trainingseinheit wurde der Sprint in Angriff genommen. Leider wurden unsere Athletinnen am Start ein bisschen gehindert, so dass die Leistung mit Platz 19 von 23 Booten nicht die Bestmögliche war. Jetzt galt es, auf die Langstrecke zu fokussieren.

Der BaselHead ist als internationaler Wettkampf in den letzten Jahren explodiert. Es gibt immer mehr sehr gute internationale Teams, nicht selten Kaderboote. In diesem Jahr waren bei den Elite Männern nur 3 von 35 Boote aus der Schweiz, bei den Frauen lediglich 4 von 23. Dies geht leider auf Kosten der Clubboote und ohne separate Kategorien für Club- und Kaderboote konnte unser Achter nur von einem Sieg träumen.

«Thors Töchter» sind mit viel Energie losgefahren und konnten Rhythmus und Kraft über die gesamte Strecke halten. Mit der Strömung in der zweiten Streckenhälfte fühlten die Frauen sich noch schneller und waren auf der Ziellinie vorsichtig optimistisch.

Die provisorischen Ergebnisse waren jedoch sehr enttäuschend. Kaum zwei Stunden später kam bei den offiziellen Ergebnissen jedoch die fröhliche Nachricht, dass wir mit dem 13. Rang der schnellste Schweizer Frauen-8er waren! Eine tolle Leistung!

An der Spitze des Feldes war der RCZ durch Pascale Walker vertreten, die in den «All-Star Europe Eight» mit Elite-Frauen aus verschiedenen Ländern gerudert ist. Diese Mannschaft ist hinter A.S.R. Nereus (Amsterdam, NL) auf den 2. Rang gerudert.

Auch der RCZ Masters Frauen-8er ist am Basel Head als vorletzte Mannschaft gestartet und musste deshalb lang auf seinen Start warten. In einem guten Rennen konnten die Athletinnen 2 Plätze aufholen und haben den 7. Rang errudert.

Die RCZ Masters starten am 7. Dezember am Badener 8er Rennen.

Alle Ergebnisse

Foto: © Aaron Dürst, Text: Sam Glynn

1. SRV Langstreckentest der Saison 2020, Mulhouse (F)

News5. November 2019

Auf der 6000-Meter-Strecke waren die Bedingungen den ganzen Tag über nass und überhaupt nicht warm, aber mit flachem Wasser und leichtem Rückenwind trotzdem schnell.

Pascale Walker und Andrea Fürholz starteten im Frauen Elite 1x, und platzierten sich im 3. und 7. Rang. Beide zeigten damit eine stabile Entwicklung seit Anfang der Saison 2019. Auch mit sehr starken Leistungen waren unsere Juniorinnen Seraina Fürholz und Olivia Roth im JW1x mit einem 2. und 5. Rang sehr erfolgreich. Die vier Frauen dürfen aufgrund dieser Leistungen mit weiterer Teilnahme beim SRV rechnen.

Bei den Senioren Männer starteten Tim Thurnherr/Julian Budliger sowie Jonas Brun/Fabian Koch im 2- für den RCZ. Fabian musste kurzfristig für Robert Bachmann einspringen, der wegen Krankheit nicht starten konnte. Dieser interne Wettkampf war ganz spannend: Jonas und Fabian waren in der ersten Streckenhälfte sehr stark unterwegs. Und obwohl sie bis zum Schluss sehr konstant geblieben sind, wurde der andere Zweier gegen Ende immer schneller. Tim und Julian waren 0.39 Sekunden schneller als Jonas und Fabian und «siegten» hinter den SRV Kaderbooten.

Auch am Start waren Christian Budliger, jüngster Teilnehmer des Rennens im Skiff und Sofie Burkhardt im «Futuro Rennen» über 4000 Meter. Das Ziel war primär, Erfahrung für die Zukunft zu sammeln. Sofie hat mit einem sehr stabilen Rennen gezeigt, dass sie nach Verletzungen vor einigen Monaten sehr gut unterwegs ist. Christian hat mit seinem 34. Rang von 48. Booten einige ältere Athleten sicher überrascht.

Alle Ergebnisse swissrowing.ch

Fotos swissrowing.ch


Bei den Leistungssportlerinnen und -sportlern verlegen wir den Fokus jetzt auf Mannschaftsboote, weil Basel Head und die Langstrecke Eglisau immer näher kommen.

Die U15-Junioren und-Juniorinnen freuen sich auf ein Privat-Rennen für U15 zwischen den Zürcher Ruderclubs am 30. November 2019 ab 10:30 Uhr. Dadurch integrieren sie sich mit unseren neuen Ruderern, die erst in den Sommerferien angefangen haben. Bei der U15 Regatta sind Fans natürlich sehr willkommen!


Euer Sam

2 x Sieg am Reuss Sprint in Luzern

News30. September 2019

Als Abschluss der kurzen Sprintsaison ist der RCZ-Frauen-Achter für den Reuss Sprint nach Luzern gefahren. Dieses Rennen findet nur alle zwei Jahre statt, mit extrem kurzen Zweikampf-Rennen auf dem Fluss durch die Stadtmitte.

Der RCZ-Frauen-Achter mit Marie Lou Schubert, Pascale Walker, Andrea Fürholz, Olivia Roth, Tereza Langova, Mara Bless, Lucy Rast, Lara Eichenberger hat sein erstes Rennen gegen SC Luzern gut gewonnen.

Im Final konnten wir zum Glück  Carla Sgobbo als Steuerfreu wählen, und der RCZ-Frauen-Achter konnten ‚komplett‘ seinen Sieg vor dem SC Zug absolvieren.

Im Sonderrennen zwischen Ruderbooten und Kajaks präsentierte bei den Frauen Pascale Walker den Rudersport – und Pasci hat ebenfalls gewonnen.

Herzliche Gratulation unseren Athletinnen

Foto: © Aaron Dürst

12 Siege an der Regatta Sursee, 21./22. September 2019

News24. September 2019

Wegen den Europameisterschaften der Studenten kamen die meisten des RCZ-Frauen-Teams erst Mitte September ins regelmässige Training zurück. Deshalb konnten Thors Töchter in diesem Jahr ihren Titel an den Langstreckenrennen Sursee nicht verteidigen, was wir in 2020 korrigieren müssen!

Dennoch hatte der RCZ am Sonntag an der Sprint-Regatta einen vollen Tag! Eine kurze Strecke und die Chance Mixed 2x und Mixed 4x zu fahren bedeutete, dass viele Athletinnen und Athleten mehrmals gefahren sind. Einige Kombinationen haben schon lange zusammen trainiert, einige noch nie! Von 24 Meldungen (inkl. Renngemeinschaften) feierten wir 12 Siege und mehrere 2. Plätze. 

Diese grosse Anzahl an Medaillen reichte für den 3. Rang bei der Clubwertung.

Gewonnen haben:

  • U19 Frauen 4x Seraina Fürholz und Olivia Roth in Renngemeinschaft mit Alina Berset und Lynn Albert vom Seeclub Sempach.
  • Elite Frauen 2x Marie Lou Schubert und Mara Bless
  • U19 Frauen 2x Seraina Fürholz und Olivia Roth
  • U15 Frauen 2x Lelia Kerler und Tessa Roth
  • Elite Mixed 4x Marie Lou Schubert, Jonas Brun, Robert Bachmann, Pascale Walker
  • Elite Frauen 4x Marie Lou Schubert, Pascale Walker, Clio Scheidegger, Mara Bless
  • Elite Männer 2- Jonas Brun, Robert Bachmann
  • U19 Männer 4x Tim Thurnherr, Julian Budliger, Leon Adamus, Fabian Koch
  • U19 Frauen 1x Seraina Fürholz
  • U17 Frauen 1x Olivia Roth
  • Elite Mixed 2x Tim Thurnherr, Mara Bless
  • Elite Mixed 2x Andrea Fürholz im Renngemeinschaft mit ihrem Bruder Tobias Fürholz vom Grasshopper Club Zürich


Wir gratulieren allen Athletinnen und Athleten für ihre tolle Leistung, insbesondere Seraina, Olivia, Marie Lou und Mara, die alle 3 Rennen gewonnen haben.


Alle Ergebnisse swissrowing.ch

Foto: Sam Glynn

7 Boote, 7 Medaillen für das SWISS ROWING Team an den U23-Europameisterschaften in Ioannina 7./8.9.2019

News9. September 2019

Die Zahl 7 schien ein Glückszahl gewesen zu sein für die Boote des SWISS ROWING Teams an den U23-Europameisterschaften in Ioannina, Griechenland.

Alle sieben Boote, die in Ioannina an den Start gingen, gewannen Medaillen. Wir freuen uns sehr und gratulieren allen Athletinnen und Athleten herzlichst zu dieser erfolgreichen Teilnahme in internationalem Umfeld:

Gold

  • Eline Rol (Société Nautique Genève) im Skiff Frauen Leichtgewichte
  • Chiara Cantoni (Club Canottieri Lugano) und Olivia Nacht (Ruderclub Baden) im Doppelzweier Frauen Leichtgewichte

Silber

  • Matthias Fernandez (Seeclub Zug) im Skiff Männer Leichtgewichte

Bronze

  • Kai Schätzle (Seeclub Luzern) und Scott Bärlocher (Ruderclub Baden) im Doppelzweier Männer
  • Patrick Brunner (Seeclub Sempach), Nicolas Kamber (Grasshopper Club Zürich), Nils Schneider (Seeclub Biel) und Morton Schubert (Grasshopper Club Zürich) im Vierer ohne Steuermann Männer
  • Lisa Lötscher (Seeclub Luzern), Fabienne Schweizer (Seeclub Luzern), Andrea Fürholz (Ruderclub Zürich), Jana Nussbaumer (Seeclub Zug) im Doppelvierer Frauen
  • Manuel Baumann (Seeclub Luzern), Filippo Ammirati (Club Canottieri Lugano), Jonah Plock (Ruderclub Rapperswil-Jona), Maurin Lange (Seeclub Luzern), Steuerfrau Carla Sgobbo (Ruderclub Zürich)


Quelle: swissrowing.ch

SWISS ROWING / Detlev Seyb

Erfolgreiche RCZ Boote an der Regatta Uster 7./8. September 2019

News9. September 2019

Allen Grund zur Freude hatte Sam Glynn, der neue RCZ Head Coach an der Regatta in Uster und berichtete vom faszinierenden Medaillen-Segen. 

Herzliche Glückwünsche den Athletinnen und Athleten:

Gold  

  • Seraina Fürholz, Olivia Roth Juniorinnen U19 2x
  • Seraina Fürholz Juniorinnen U19 Skiff
  • Tim Thurnherr, Julian Budliger Junioren U19 2-
  • Tim Thurnherr, Julian Budliger, Leon Adamus, Fabian Koch Junioren U19 4- 
  • Olivia Roth Juniorinnen U17 Skiff
  • Leila Kerler, Tessa Roth im Juniorinnen Doppelzweier U15


Silber

  • Sofie Burkhardt, Emilia Kramer Juniorinnen Doppelzweier U15
  • Sofie Burkhardt, Emilia Kramer, Leila Kerler, Tessa Roth Juniorinnen  Doppelvierer U15 


Bronze

  • Leon Adamus und Fabian Koch im Junioren U19 2-
  • Christian Budliger und Valentin Hesselbarth Junioren Doppelzweier U15


Seraina Fürholz und Olivia Roth sind mit ihren Brüdern Tobi und Tim Mixed Doppelzweier gefahren. Die beide Boote sind in unterschiedlichen Serien gestartet und haben jeweils gewonnen.

Ganz herzlichen Dank an alle Eltern für ihre wertvolle Unterstützung, trotz schlechtem Wetter.

Foto: © Thomas Roth

2 x Silber an der Ruder EM der Studierenden in Jönköping (SWE) 7.9.2019

News8. September 2019

Bei äusserst anspruchsvollen Bedingungen auf der Regattastrecke des Munksjön See in Jönköping (SWE) gewannen die vom scheidenden RCZ-Head Coach Eberhard Rehwinkel betreuten Ruderinnen sowohl im Frauen-Achter wie auch im Frauen-Doppelvierer jeweils die Silbermedaille. 

Die Zürcher Studentinnen, die im Achter in der Besetzung Clio Scheidegger (RCZ), Despina Emmanouilidou (Belvoir), Franziska Brück (Belvoir), Kirstin Minas (Belvoir), Naomi Adam (Belvoir), Myriam Sager (RCZ), Marie Louise Schubert (RCZ), Kristin Mosler (Schaffhausen) und Stf. Mara Bless (RCZ) starteten gewannen souverän hinter der siegreichen Mannschaft aus Linz im Fünf-Boote-Feld die Silbermedaille.

In einem dramatischen Finale gewannen wenige Stunden später Clio Scheidegger, Despina Emmanouilidou, Franziska Brück und Kirstin Minas ebenfalls Silber im Frauen-Doppelvierer. Gerade mal 1 Sekunde trennten die Siegerinnen vom Rang 4. 

Herzliche Glückwünsche allen Athletinnen zu dieser tollen Leistung.